focus-top-mediziner-badges

Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Tinnitus? Eine Funktionsanalyse kann helfen.

Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen, Tinnitus – viele Patienten leiden unter chronischen Schmerzen und erfahren trotz Arztbesuchen keine Hilfe. Auf die Idee, ihren Zahnarzt um Rat zu fragen, kommen leider nur wenige Patienten.

Die Funktionen unseres Körpers sind im wahrsten Sinne des Wortes eng miteinander „verzahnt”. Wenn Sie zubeißen, dann spüren Sie, wie Ober- und Unterkiefer ineinander greifen. In dieser „verzahnten“ Position sollte auch das Kiefergelenk seine entspannte Ruheposition finden – der Gelenkkopf sollte ohne Druck und Spannung sein. Kleinere Unstimmigkeiten in diesem Zusammenspiel zwischen Zähnen, Kiefer und Gelenk kann unser Körper meist recht gut ausgleichen – solange wir ausgeglichen sind.

Wenn jedoch plötzlich Stress und Anspannung überhand nehmen, dann müssen wir die Zähne „zusammenzubeißen”. Wir fangen an, mit den Zähnen zu knirschen und üben – häufig im Schlaf – starken Druck aus. Liegt dann eine kleine Fehlstellung des Kiefers vor, eine sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), dann können Muskelanspannung, Knirschen und Pressen zu extremen Schmerzreaktionen führen. Das Kieferknacken ist häufig ein deutliches Warnsignal. 

Wir schauen uns eine CMD-Problematik immer ganzheitlich an: Wir bieten in unserer Praxis Brendebach, Schriewer & Kollegen eine Funktionsanalyse an, mit der wir eine Fehlstellung präzise und sicher diagnostizieren können. Dabei werden Kieferstellung und Gelenkbewegungen exakt vermessen. Diese Untersuchung ist völlig schmerzfrei. 
Die Fehlstellung des Kiefers kann ganz unterschiedliche Ursachen haben – mögliche Auslöser können auch Haltungsfehler, unterschiedliche Beinlängen oder ein Beckenschiefstand sein. Deshalb arbeiten wir im Bereich der CMD-Therapie nicht nur mit HNO-Ärzten sehr eng zusammen, sondern auch mit Physiotherapeuten und Orthopäden.

Durch die Anfertigung einer individuellen Aufbissschiene können wir eine Fehlstellung des Kiefers in vielen Fällen korrigieren. So lässt sich oft eine Linderung oder sogar eine vollständige Beseitigung der Symptome erreichen. Das Gute an der Schienentherapie: Die Wirksamkeit lässt sich ganz einfach testen, ohne einen zahnmedizinischen Eingriff. 
Sind prothetische Maßnahmen geplant, z. B. Zahnersatz mit einer Krone oder Brücke, dann fließen die Messwerte der Funktionsanalyse in die Planung der Prothetik mit ein. Dann stimmt nicht nur die Ästhetik, sondern auch die Funktion.

Wenn Sie Fragen haben zu CMD oder zur Funktionsanalyse, sprechen Sie uns gerne an.