focus-top-mediziner-2020

Karius und Baktus – alles was wichtig ist für die Prophylaxe bei Kindern.

Vorbeugen ist besser als heilen. Deshalb können wir gar nicht früh genug mit einer guten zahnärztlichen Prophylaxe beginnen. Am besten, bevor die ersten Zähne kommen. Oder noch besser: schon vor der Geburt Ihres Kindes.

Das klingt vielleicht ein bisschen voreilig, aber es ist tatsächlich ernst gemeint: Das Nuckelverhalten und die Ernährung eines Neugeborenen haben große Auswirkungen auf die Entwicklung des gesamten Kiefers. Manche Probleme, die später nur durch eine aufwändige kieferorthopädische Behandlung korrigiert werden können, ließen sich vermeiden. Deshalb bieten wir Schwangeren und frisch gebackenen Eltern in der Praxis Brendebach, Schriewer & Kollegen sehr gern eine umfassende Beratung an. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten können, wird vieles einfacher.

Mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne wird „Zahnpflege” zum Thema – und es wird uns über viele Jahre begleiten. Frühkindliche Karies, auch „Nuckelflaschenkaries” genannt, kann zum akuten Problem werden. Möglicherweise sind auch einzelne Zähne von MIH betroffen. Diese Kreidezähne brauchen von Anfang an eine gute zahnärztliche Betreuung. Aber auch dann, wenn alles in bester Ordnung ist, gibt es eine Menge wichtige Themen, bei denen wir Ihnen unsere Unterstützung anbieten: Ernährungsberatung, Schnullerverhalten, Daumenlutschen, die Wahl der richtigen Zahncreme, etc.

Mit unserer speziellen Kinder-Prophylaxe, die von allen Krankenkassen übernommen wird, bieten wir Ihnen von Anfang an eine individuelle Begleitung an. Die „Zahnputzschule” richtet sich anfänglich an die Eltern. Aber schon bald werden die Kinder ganz spielerisch ans Zähneputzen herangeführt. Beim jedem Prophylaxetermin werden wir die Zähne checken, wir schauen uns die Mundhygiene an, und nach einer Professionellen Zahnreinigung werden wir die Zähne fluorisieren und die Fissuren versiegeln. 

Ein schöner Nebeneffekt der Kinder-Prophylaxe: Für die Kids gehört der Besuch beim Zahnarzt schon bald mit dazu. Die Räume und Menschen sind vertraut. Der Besuch fühlt sich ganz normal an. Die besten Voraussetzungen für eine zahngesunde Entwicklung.

Richtig Zähne putzen